Sie benutzen eine nicht unterstützte Version des Internet Explorers, bitte wechseln Sie den Browser oder updaten Sie auf Microsoft Egde.

Glück durch Arganöl

Marokkanisches Gold

Nicht ohne Grund wird Arganöl als Gold Marokkos bezeichnet. Das wertvolle Öl ist eines der wichtigsten Bestandteile unserer ORGANIC-Serie. Es wird unter höchstem Qualitätsanspruch und Bio-Standards von der Frauenkooperative „Afoulki“ im Südwesten Marokkos aus den Samen des Arganbaumes gewonnen. Arganöl hat eine große Bandbreite an positiven Effekten sowohl auf Gesundheit als auch auf Schönheit zu bieten. Durch seinen Reichtum an essentiellen Fettsäuren und einer Vielzahl an weiteren wertvollen Wirkstoffen ist es ein ideales Produkt für die intensive Pflege von Lippen, Haut und Nägeln. Dank seines hohen Gehalts an Vitamin F optimiert es die Lipidbalance und erhöht die Hydration der Haut sowie die Hautglätte. Außerdem nährt, schützt und regeneriert es gereizte Haut.

Baum des Lebens

Neben seinem gesundheitlichen und kosmetischen Nutzen hat das flüssige marokkanische Gold eine große sozialökonomische Bedeutung für seine Herkunftsregion. Die Pflanze selbst wird auch „Baum des Lebens“ genannt und kommt heutzutage nur noch in bestimmten Gebieten im Südwesten Marokkos vor. Die jahrhundertealten Kenntnisse und Praktiken zur Nutzung des Baumes sind seit 2014 als Immaterielles Kulturerbe der Menschheit anerkannt.

Ein Fläschchen Arganöl für einen Sack Mehl

Im September 2003 beobachtet Fatima Ait Moussa, die spätere Gründerin der Frauenkooperative eine Szene, die sie rührt und die sie auf eine Idee bringt, welche noch weite Wellen schlagen wird: Eine kleine Frau kommt mit einem Fläschchen Arganöl in den Lebensmittelladen ihres Dorfes. Sie bietet dem Ladenbesitzer das Fläschchen gegen etwas Geld oder einen Sack Mehl an, mit dem sie Brot für ihre Kinder backen könnte. Da der Händler allerdings bereits einen ausreichend großen Bestand an Arganöl führt, lehnt er ab. Berührt von der Frau, die versucht ihre Familie zu ernähren und dabei ihre Würde zu bewahren, beginnt Fatima über Möglichkeiten für die Vermarktung des speziell von den Frauen des Dorfes gewonnenen Arganöls nachzudenken. Das Ergebnis dieser Überlegungen heißt ‚Afoulki‘ und umfasst heute insgesamt fünf Kooperativen bestehend aus 200 Frauen, die sich auf die Gewinnung von Arganöl spezialisiert haben.

Alles wird gut inschallah!

Zu Anfang verfügt das Projekt weder über Räumlichkeiten, noch über Ausrüstung. Doch davon ließ sich die charismatische Gründerin nicht aufhalten. Ihr Motto: „Alles wird sich inshallah regeln.“ So begannen die 30 Gründungsmitglieder noch im selben Jahr mit der Produktion von handwerklich hergestelltem Arganöl für Lebensmittel im Haus der Familie. Bald darauf bauten sie ihre eigenen Räumlichkeiten, die heute zu den schönsten Geschäftsgebäuden der Region gehören. Ein Jahr später konnten Maschinen zur Gewinnung von Arganöl angeschafft werden, mit deren Hilfe die Kooperative die Produktion von zwei Sorten des Öls mechanisieren konnte: Kosmetisches und kulinarisches Arganöl, mit denen die ersten Exporte nach Europa starteten. Heute hat die Kooperative 200 Mitglieder, die mehrere Kooperativen aus allen Dörfern der Gemeinde Idmine vereinen. Zu den Mitgliedern kommen noch mehr als 600 Saisonarbeiterinnen hinzu, die während der Erntezeit tätig sind. Frauen, die ihre finanzielle und wirtschaftliche Unabhängigkeit durch die Wertschätzung ihrer Arbeit und ihres wertvollen Produktes sichern können. Heute hat die Kooperative ihre Bandbreite um weitere biologische Produkte erweitert, welche in alle Ecken der Welt exportiert werden. Das Herz der Produktion ist allerdings nach wie vor das flüssige marokkanische Gold.

Gut auf ganzer Linie

Die Kooperative arbeitet vom Rohstoff bis zum Versand des Endprodukts. Im Oktober 2017 leitete die Kooperative die Schritte zur Zertifizierung nach NATRUE BIOLOGIQUE ein. Die Produkte der Genossenschaft sind nun zertifiziert, wodurch die Qualität der natürlichen und biologischen Produkte der Genossenschaft für ihre Kunden in aller Welt sichergestellt wird. Als aktives Mitglied der ‚Fédération Interprofessionnelle Marocaine de la Filière Bio‘ (FIMABIO) setzt sich Afoulki für Entwicklungsstrategien für den biologischen Sektor beispielsweise in Ausbildung und Betreuung, Förderung der Vermarktung von ökologischen Produkten und Schutz und Erhaltung der Umwelt ein.