Sie benutzen eine nicht unterstützte Version des Internet Explorers, bitte wechseln Sie den Browser oder updaten Sie auf Microsoft Egde.

Monocle Design Award 2024: MÜHLE unter den TOP 50 weltweit

Neubau der Halle 4 erhält Auszeichnung als „Best Manufacturing Hub“

Gutes Design in einer frischen, kreativen Sprache mit einem klassischen Touch ist Teil der DNA von MÜHLE. Dieser Anspruch spiegelt sich in den hochwertigen, edlen Produkten für die Nassrasur wider, welche die Manufaktur in die ganze Welt verlassen. Doch nicht nur das. Die Wertigkeit, welche MÜHLE auszeichnet, beginnt dort, wo Rasierer, Rasierpinsel und Accessoires hergestellt werden: in der Manufaktur selbst. Mit dem Neubau einer zusätzlichen Werkhalle setzt MÜHLE Maßstäbe, wie eine moderne Arbeitsatmosphäre aussieht. Seit der Einweihung der neuen Halle 4 im vergangenen Jahr begrüßte MÜHLE Journalisten unterschiedlichster Architekturzeitschriften und Blogs. Nun zeichnete das renommierte Magazin Monocle den Neubau mit dem Monocle Design Award 2024 als „Best Manufacturing Hub“ aus.

Monocle Design Awards 2024

Gutes Design für ein Mehr an Lebensqualität 

Die Manufaktur MÜHLE steht mit dem Award für ihre architektonische Meisterleistung der Produktionshalle gemeinsam mit weiteren herausragenden Projekten weltweit. Die Zeitschrift Monocle ist eines der renommiertesten Architektur- und Designformate überhaupt. Der Monocle Design Award prämiert die jährliche internationale TOP 50 in Bereichen wie Architektur, Möbelproduktionen bis hin zu grafischen Arbeiten. Alle Preisträger setzen Design-Maßstäbe, die der Prämisse folgen: Gutes Design verbessert die Lebensqualität.

Bescheiden, unaufdringlich und doch besonders schick 

Elegante Designs aus traditionellen Materialien wie verchromtem Metall, eloxiertem Aluminium, Holz und Porzellan zeichnen die Produkte von MÜHLE aus. Kenner schätzen dabei den Kontrast aus schlichter Eleganz und Detailverliebtheit, auf denen die Designs gründen. Dass genau in dieser Kombination viel Potential für Perfektion und starke Identität steckt, zeigt sich im neuen Gebäude innerhalb des baulichen Ensembles der Manufaktur MÜHLE. Unaufdringlich und dennoch besonders fügt sich der Bau in die vorhandene Struktur ein. Aus Gründen der Nachhaltigkeit wurde das Gebäude weitestgehend in Holzbauweise realisiert. Und so empfängt die Mitarbeitenden und Besucher im Inneren ein angenehmer, warmer Duft von Fichtenholz – bevorzugt aus einheimischen Wäldern. 

Äußerlich besticht die Halle 4 durch eine glänzende Glasfront mit eloxiertem Aluminium. Sie lässt Transparenz zu und durchflutet die Räume mit Sonnenlicht. So verschmelzen schlichte Eleganz mit wohnlicher Behaglichkeit auf ideale Weise. All das hat die Jury von Monocle wohl ebenso überzeugt, wie der CO2-neutrale Fußabdruck, den das Gebäude dank der mit Ökostrom betriebenen Erdwärmepumpe hinterlässt.

 Ein langer Flur in einem modernen Bürogebäude. Der Flur ist aus hellem Holz und hat große Fenster, die viel natürliches Licht hereinlassen. Auf der rechten Seite des Flurs befindet sich ein verglaster Konferenzraum. Der Boden ist aus Beton.

MÜHLE – von der Marke zur kompletten Identität 

Zur Umsetzung des Bauprojektes beauftragte MÜHLE das Leipziger Architekturbüro ATELIER ST und holte sich mit dem Architekten-Ehepaar Sebastian Thaut und Silvia Schellenberg-Thaut hochkarätige Expertise ins Haus. Die Fachleute vereinten hier ihren eigentlichen Fokus auf Kunst- und Kulturbauten mit dem nötigen Fingerspitzengefühl für den Entwurf einer modernen, außergewöhnlichen Werkhalle. Diese enthält ein Büro und einen Besprechungsraum im Obergeschoss, wo Gäste empfangen und neue Produkte präsentiert werden. Der Neubau ist ein Beispiel dafür, wie die Gebäude eines Unternehmens eine Marke repräsentieren. Für MÜHLE ist dies ein wichtiger Baustein auf dem Weg zu einer konsistenten Identität, die sich durch alle Bereiche der führenden Manufaktur für Produkte zur Nassrasur ziehen soll.

 Eine moderne Produktionshalle der Firma MÜHLE mit einer großen Glasfassade. Im Inneren des Gebäudes sind Arbeitsbereiche mit Tischen und Regalen zu sehen. Das Gebäude hat ein Flachdach und eine weiße Fassade. Der Boden vor dem Gebäude ist gepflastert.

Fotos: Award @monocle.com / Architektur @Simon Menges
Text: Sabine Schulze-Schwarz

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen

Besuchen Sie uns am Firmensitz im Stützengrüner Ortsteil Hundshübel.

Ausgezeichnete Architektur und die Liebe zum Handwerk vereinen sich bei MÜHLE zu einem ganz besonderen Erlebnis. Daran lassen wir Interessenten gern teilhaben, indem wir zu verschiedenen Gelegenheiten einen Einblick hinter die Kulissen der Manufaktur gewähren. Die nächste Gelegenheit dafür bietet sich zum Tag der Architektur Sachsen am 29. Juni 2024. Für die Führung ab 10:00 Uhr können Sie sich gern über unser Kontaktformular anmelden.

Weitere Termine für einen Manufakturbesuch finden Sie hier: