Nachhaltigkeit

Die Art und Weise wie Produkte beschaffen und verpackt sind, beschäftigt nicht nur immer mehr Verbraucher, sondern auch uns als Unternehmen. Zurecht, denn unsere Welt versinkt im Müll: Nach Schätzungen landen jährlich bis zu 13 Millionen Tonnen Kunststoff im Meer. Selbst wenn man nur mit der Hälfte dieser Menge rechnet, werden pro Sekunde rund 200 Kilogramm Plastik in die Ozeane gespült.

Wir wollen unseren Teil dazu beitragen das zu ändern. Die Marke MÜHLE steht für Klassiker – avantgardistisch bis traditionell interpretiert. Was uns hingegen kalt lässt, sind kurzfristige Trends, die morgen schon vergessen sind. Dennoch zeitgenössische Ideen aufzugreifen und gleichzeitig nachhaltige Produkte zu entwickeln, das ist Herausforderung und Ziel.
Unsere Rasierpinsel, Rasierer und Hobel sind für ein Ritual bestimmt, das seine Zeit braucht. Diese Zeit geben wir auch unseren Produkten, weil nachhaltiges Denken für uns bei der Langlebigkeit eines MÜHLE Produkts beginnt. Wir müssen Rasurkultur nicht mit jedem neuen Produktkatalog neu erfinden, viel lieber fertigen wir Produkte mit Klassikerstatus und viel Liebe zu jedem noch so winzigen Detail.

Ressourcen schonen auch unsere herausschraubbaren Pinselköpfe, denn der hochwertige Griff kann problemlos weiterverwendet werden. Unsere Eigenentwicklungen Silvertip Fibre® und Black Fibre gehen sogar noch einen Schritt weiter: Aufgrund ihrer äußerst geringen Abnutzungserscheinungen begleiten Sie diese pflegeleichten Kunstfasern im wahrsten Sinne ein Leben lang. Und weil wir zu unserem Wort stehen, lautet unsere Devise konsequenterweise reparieren statt wegwerfen: Ihr MÜHLE Produkt ist auch nach Jahren des Gebrauchs bei unserem Kundenservice in guten Händen. Ganz gleich ob Griff- oder Haarbesatz, wir kümmern uns um Ihr liebgewonnenes Produkt, damit das Morgenritual wieder perfekt gelingt.

Auch in unserer Fertigung wird Nachhaltigkeit großgeschrieben. So sparen perfekt aufeinander abgestimmte Produktionsabläufe in der MÜHLE Manufaktur unnötige Wege. Viel Tageslicht durch großzügige Glasflächen, eine durchdachte LED-Beleuchtung und eine hocheffiziente Steuerung unserer Gebäudetechnik sind weitere Bausteine im bewussten Umgang mit Ressourcen. Unsere Fertigung betreiben wir mit 100 % Ökostrom. Ein guter Teil davon wird über eine eigene Photovoltaikanlage auf unseren Dächern gewonnen, die zudem das firmeneigene Elektroauto zum Laufen bringt.

Doch unsere Aufmerksamkeit gilt nicht nur dem Inhalt, sondern auch dem Drumherum: Für ein einfacheres Recycling achten wir auf sortenreines Papier und sortenreine Pappe anstelle von Verbundwerkstoffen. Zudem haben wir Folien oder Luftpolsterungen aus Plastik durch Papier ersetzt – bis hin zum Klebeband für den Versandkarton.

Und selbst beim Thema Versand machen wir nicht Halt, sondern gehen mit DHL GoGreen und UPS Carbon neue Wege, um unsere Produkte weltweit klimaneutral zu versenden. Auf Basis unserer Transportwerte werden die tatsächlich entstandenen Treibhausgase ermittelt. Die CO2-Emissionen, die beim Versand entstehen, werden über weltweite Klimaschutzprojekte ausgeglichen.

Bei unseren Lieferanten setzen wir in erster Linie auf regionale Partner. Wo das nicht möglich ist, achten wir dennoch auf eine nachhaltige Herkunft. So wird das Arganöl für MÜHLE Organic, unsere zertifizierte Naturkosmetik, von einer Frauenkooperative in Marokko von Hand gepresst – die Frauen können ihre Familien versorgen und wir wissen, durch wessen Hände unsere wertvollen Inhaltsstoffe gegangen sind.

Apropos Fair Trade – bei MÜHLE wird ausschließlich fair gehandelter Kaffee getrunken und jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter besitzt eine eigene Glasflasche, um diese mit aufbereitetem Trinkwasser zu füllen. Wir freuen uns, auch hier ein Stück zu mehr Nachhaltigkeit beitragen zu können, indem wir konsequent auf Plastikflaschen am Arbeitsplatz verzichten.