Materialien richtig pflegen: So geht's!

Wie man an den hochwertigen MÜHLE-Materialien lange Freude hat: mit dem richtigen Öl und der richtigen Pflege.

Rasierer und Pinsel mit Griffen aus Holz oder Horn sehen nicht nur schön aus, sie liegen auch angenehm in der Hand. Damit die hochwertigen Naturmaterialien lange Freude bereiten, brauchen sie allerdings etwas Pflege. Um die natürliche Oberfläche möglichst wenig zu beeinträchtigen, kommen Horn und Hölzer wie Olive, Grenadill, Esche oder Pflaume nur leicht geölt aus dem Werk. Wasser und Seife können sie auf Dauer spröde machen. Deshalb sollten sie - je nach Intensität des Gebrauchs - alle drei bis vier Wochen nachgeölt werden. Gut geeignet dafür ist das MÜHLE Material-Pflegeöl. Es bringt die Maserung des Holzes immer wieder neu zum Strahlen und schützt vor Verschleiß - undzwar nicht nur Holz und Horn vor Austrocknung, sondern auch Metallteile vor Korrosion.

Entwickelt wurde das Öl in Zusammenarbeit mit dem süddeutschen Traditionsunternehmen Ballistol, speziell für die Pflege der bei MÜHLE verwendeten Materialien. Die Firma hat Erfahrung - wurde sie doch einst beauftragt, ein Pflegeöl für das kaiserliche Heer zu entwickeln, das sowohl alle Teile einer Waffe pflegt und konserviert, als auch kleine Wunden von Soldaten und Pferden versorgt. Ballistol bekam es hin und konnte auch MÜHLE gut beraten. "Das MÜHLE-Material-Pflegeöl ist ein echter Alleskönner", sagt Andreas Müller. "Es pflegt Holz und Horn, schmiert Mechaniken und Gewinde vor Korrosion und ist zudem hautfreundlich."


 

 

Auch Chromteile brauchen ein bisschen liebevolle Zuwendung. Mit einem weichen Tuch sollte man regelmäßig Kalkablagerungen entfernen. Sind die nämlich erst hart geworden, lösen sie sich nur noch mühsam und mit Chemikalien läuft man Gefahr, die anderen Materialien von Pinsel oder Hobel zu beschädigen. "Regelmäßig poliert, glänzt Chrom für die Ewigkeit", so Müller.

 

Die gute Nachricht für Pflegemuffel: Wer sich gar nicht kümmern möchte, ist mit Griffen aus Porzellan, Kunstharz oder versiegeltem Holz gut bedient. Die bleiben schön, auch wenn man gar nichts macht.

 

 

Das Material Pflegeöl von MÜHLE gibt es übrigens hier

Illustrationen: Arina Shabanova